Verein

Der Verein Karate Club Götzis

Das Team der 90er: vlnr. hintere Reihe: Erhard Ziegler (+), Harald Ellensohn (+), Andreas Kleinekathöfer, Werner Jäger, Michael Gantner (+), vorne: Daniel Devigili, Wolfgang Oberhauser, Dragan Leiler

Im Jahre 1984 wurde der Club von Harald Ellensohn gegründet. Mit einer Hand voll begeisterter Jugendlicher begann Harald Ellensohn, zuvor selbst im Österreichischen Nationalteam ein erfolgreicher Karatesportler auf nationaler und internationaler Ebene, ein geordnetes Training aufzubauen.

Christian Loacker
Daniel Devigili

Erfolge

Speziell im Kumite-Mannschaftsbewerb war der Karateclub Götzis jahrelang unschlagbar, was zur Folge hatte, dass Daniel Devigili, Andreas Kleinekathöfer, Erich Knappitsch, Dragan Leiler und Wolfgang Oberhauser sowie Jean-Marc Mayer neben einer Vielzahl an Siegen bei Europacups, Weltcups auch 3 Bronzemediallen und 1 Silbermedaille bei EKF-Europameisterschaften errungen. Außerdem wurde Christian Loacker Europameister in der Klasse -65kg bei den Kadetten. Wie in anderen Sportarten üblich ziert ein Stern das Vereinslogo des KC Götzis. Er symbolisiert den bis dato einzigen für Österreich jemals gewonnenen Senioren Männer Karate Weltmeistertitel.

Daniel Devigili war es, der bei der WKF-Weltmeisterschaft in Malaysia 1994 das absolute High Light für Götzis und Österreich erzielte. Er erkämpfte für ROT-WEISS-ROT zum 30-jährigen Bestehen des Österreichischen Karatebundes die erste WM-Medaille – und das war Gold in der Gewichtsklasse bis 75 kg. 8 Jahre danach holte er sich in Spanien den Vizeweltmeistertitel in der Allkategorie.

Seine Tochter Hanna erkämpft sich 2018 Gold bei der Europameisterschaft in Aalborg bei den Kadetten und Junioren EM Bronze 2019 in Budapest.

Unter der Führung und Aegide von (Landeskader)trainer Andreas Kleinekathöfer qualifizierten sich in den letzten Jahren wieder eine starke Anzahl Götzner Athleten wie Vanessa Giesinger, Kristin Mathis, Stella Kleinekathöfer, Martin Märker, Andreas Nitz, Pascal Platisa und Tobias Fleisch für diverse Einsätze im Österreichischen Nationalteam. Neu in den Nationalkader nominiert wurden Jakob und Vincent Kleinekathöfer und Magdalena Mähr. Sie verdienen sich die ersten Lorbeeren seit 2022 auf EM, U21 Weltcups und diversen internationalen Turnieren.

In jüngster Zeit formiert sich wieder eine neue Generation von jungen KämpferInnen rund um unseren Nachwuchstrainer und ehemaligen Spitzenkämpfer Jean-Marc „Jeamy“ Mayer.